18.10.2017
Widum (ehem.Pfarrhaus) in Köfels
Widum Köfels
Ausblick vom Ferienhaus
Köfels Wiesen vom Ferienhaus

Das Ferienhaus (Widum Köfels)

Das Ferienhaus wurde im 17. Jhdt. errichtet und liegt inmitten einer idylischen Berglandschaft im Bergdorf Köfels auf 1400 m Seehöhe. Es diente viele Jahre als Pfarrhaus (Widum) und Schule. Heute steht es Familien und Gruppen zur Verfügung. Seit 1988 wird das Ferienhaus als Selbstversorgungshaus von den Redemptoristen in Innsbruck verwaltet.

Ausstattung:

7 Schlafräume mit ca. 30 Schlafmöglichkeiten (teilweise Massenlager, Bettwäsche ist sebst mitzubringen), große Küche (voll ausgestattet) und 2 Aufenthaltsräume, je 3 Toiletten und Duschen, 4 Waschgelegenheiten

Köfels ist Teil der Gemeinde Umhausen im Ötztal und bietet zu allen Jahreszeiten viele Sport- und Erholungsmöglichkeiten.

Buchungsanfragen und Anmeldung

Winterlandschaft rund um das Widum
Ausblick im Winter
Sonnenuntergang in Köfels
Familie Kuen vom Alpengasthof

Anfragen per Telefon oder mail an:

Renate Bretbacher
Agergasse 25
A-4800 Attnang-Puchheim
Tel: +43 (0)664 73811289

Email: renate.bretbacher[at]aon.at

Aktuelle Preise nur auf Anfrage!

Bei der Vergabe von Terminen werden Veranstaltungen der Redemptoristen mit Priorität behandelt, alle anderen Termine werden nach dem Einlagen der fixen Reservierung vergeben. Wir akzeptieren auch Reservierungen für Folgejahre.

Schlüsselübergabe
und Anmeldung beim Tourismusverband:


Vor Ort in Köfels erhalten Sie den Schlüssel und weitere nützliche Informationen im Alpengasthof bei Familie Kuen.
Dort müssen Sie auch die Anmeldung für den Tourismusverband vornehmen.
Nähere Informationen  und akutelle Wetterinfos über Live-Kamera unter folgendem Link: http://www.alpengasthofkoefels.at/

Das Bergdorf Köfels

Widum_Köfels_mit Dorf im Hintergrund
Bergdorf Köfels
Köfels_Dorf

Das Bergdorf Köfels wird über eine drei Kilometer lange Serpentinenstraße ca. 500 Meter nach Umhausen Richtung Timmelsjoch erreicht. Eine Jausenstation und ein Gasthaus bitten Verpflegungs- und Unterkunftsmöglichkeiten.

 

Im Alpengasthof der Familie Kuen wird man gerne aufgenommen. Für Besucher des Widum bieten Sie sich auch als lokale Erstansprechpartner an.

Freizeitangebote in der Umgebung

Tirols größter Wasserfall "Der Stuibenfall" bei Umhausen

150 m stürzt er in die Tiefe und erzeugt bei Sonnenschein ein herrliches Farbenspiel. Das Naturerlebnis der besonderen Art - der Stuibenfall bei Umhausen. Im gegenüberliegenden Köfels beginnt die Geschichte des Stuibenfalls. Vor ungefähr 9000 Jahren riegelten die Gesteinsmassen eines gewaltigen Bergsturzes den Horlachbach ab. Seither suchte er sich einen neuen Abfluss, und so entstand der Stuibenfall. Das einmalige Naturschauspel des "Stuiben"-Wasserlaufes von seinem Ursprung dem hochalpinen Zwieselbach-, Larstig- und Grastalgletscher bis zur Einmündung in die Ötztaler Ache kann man als eine Erlebniswanderung mit allen Sinnen "begehen".

Das Auto am Besten beim Parkplatz des Ötzidorf bzw. Badesee von Umhausen abstellen. Achtung, Parkplatz ist gebührenpflichtig.

Vom Parkplatz geht man ca. 15 bis 20 Minuten bis zum Fuß des Wasserfalls. Weitere 45 bis 60 Minuten braucht man bis oberhalb dem Wasserfall. Das Gasthaus Stuibenfall bietet eine gute Möglichkeit zur Einkehr, in weiteren 15 Minuten erreicht man Niederthai.

Niederthai ist auch ein perfekter Ausgangspunkt für Wanderungen und im Winter sehr gut zum Langlaufen, für Schitourengeher ein guter Ausgangspunkt und weiters gibt es auch drei Schilifte und eine Schischule.

Einige Aussichtsplattformen gewähren eine super Aussicht auf den Wasserfall und sorgen im Sommer auch für Abkühlung. Ein Stück unterhalb des Wasserfalls beginnt der Waalweg (Waal bedeutet Bewässerung) zurück zum Parkplatz, ideal für leichte Wanderungen und sehr schön hergerichtet.

Parallel zum Stuibenfall geht für geübte auch ein Klettersteig, der im oberen Teil (siehe Foto) auch den Wasserfall quert.

 

Das Ötzi-Dorf in Umhausen

Leben, Wohnen und Wirtschaften in einer kleinen Dorfgemeinschaft zur Zeit Ötzi´s?

Das Ötzi-Dorf, ein 9000m² großer archäologischer Freiluftpark liegt unterhalb des Stuibenfalls und soll den Besucher in die Periode der Jungsteinzeit zurückversetzen und Einblick über das mögliche Alltagsleben zu Ötzi´s Zeiten geben.

Direkt neben dem Ötzi-Dorf ist der Umhausener Badesee (Freibad), ein wunderschön angelegter Naturteich zur Entspannung, zum Sonnen und ideal für Kinder. Angeschlossen ist auch eine Pizzeria.

Winterfreuden zum Widum Köfels

Widum Schneemann
Winterlandschaften rund um das Widum in Köfels
Widum Köfels im Winter

Ein Schilift (für Kinder sehr gut geeignet) und eine Langlaufloipe befinden sich direkt im Dorf Köfels. Es bieten sich auch gute Möglichkeiten für Schitouren bzw. Schneeschuhwanderungen.

Im "Schwesterdorf" Niederthai gibt es auch eine Schischule und mehrere Langlaufloipen, sowie die Möglichkeit einmal den Biathlonsport auszuprobieren.

Für Profischifahrer laden die Schigebiete in Sölden, Hochgurgl, Obergurgl, Hochötz-Ochsengarten und am Kühtai ein.

Der Winkelbergsee, ein Familienerlebnis

Wasserpark_Winkelbergsee
Rundwanderung vom Widum Köfels
Winkelbergsee, Wanderung vom Widum aus

Direkt von Köfels aus Richtung Längenfeld gehend, kommt man nach ca. 60 bis 80 Minuten zum malerisch gelegenen Winkelbergsee. Vom Parkplatz Längenfeld Ortsteil Au (direkt neben der Ötztalerache) erreicht man den Winkelbergsee in nur ca. 15 Minuten.

Sehenswert bzw. sehr lehrreich ist der GEO-Lehrpfad mit Start und Ziel in Längenfeld, Ortsteil Au. Zum Spielen und Verweilen lädt auch der Wasserspielpark direkt am See ein. Hier können Kinder auf spielerische Weise erfahren, wie Wasser von den Menschen schon seit Urzeiten für ihre Arbeit verwendet wurde.

Von Köfels empfiehlt sich auch eine Rundwanderung zuerst zum Winkelbergsee und dann hoch zur Wurzbergalm mit ihren Tieren und einer guten Möglichkeit zur Einkehr.

Weitere Wanderungen auf die Stabelealm (ca. 2 Stunden) und Innerbergalm (2,5 Stunden) sind von der Wurzbergalm als möglich.

Badefreuden vom Widum Köfels aus

Wellerbrücke über Ötzaler-Ache
Bademöglichkeiten_Widum_Köfels
Piburgersee_Badefreuden_Widum_Köfels

Entweder mit dem PKW direkt in der Ortsmitte von Ötz oder als malerische Wanderung vom Ortsteil Habichen (ca. 45 Minuten Wanderung) aus, erreicht man den Piburgersee. Romantischer und schöner ist wohl kein Bergsee der Alpen gelegen, als weiteres Alleinstellungsmerkmal ist warme Wasser zu werten, das über lange Zeit im Jahr zum Baden einlädt.

Der Bergsee steht unter Naturschutz und zeigt einzigartige Ausblicke bei einer ca. 35 minütigen Umwanderung. Der nördliche Teil ist völlig mit Seerosen zugewachsen und besticht durch einen hohen Fischreichtum.

Baden sollten man nur in der Badeanstalt, Möglichkeiten zur Einkehr sind gegeben.

Super Badeerlebnisse bietet auch das als Naturteich ausgeführte Freibad von Umhausen. Für Wellness-Freunde lohnt sich auch ein Besuch der "Aquadom - Therme" in Längenfeld. Alternativ hat Sölden ein sehr schönes Hallenbad.

Von Köfels auf über 3.000 Meter - Fundusfeiler

Frischmannhütte am Fundusfeiler
Bergwandern vom Widum in Köfels
Fundusfeiler vom Widum in Köfels aus

Aus dem Dorf Köfels geht es auf ca. 2.000 Meter Höhe zum Köfels-Jöchele (oder auch Köfels-Schartle), dieses bietet den Übergang in das Fundustal. Vom Jöchele aus kann auch, genauso wie direkt aus dem Dorf Köfels der Wenderkogel (ca. 2.300 Meter) erstiegen werden.

Richtung Fundusfeiler durchquert man entweder das Fundustal oder man wendet sich nach links und geht entlang des Waalweges (Wasservesorung von anno dazumal für Köfels) zur Frischmannhütte. Diese ist ganzjährig (bitte Anfragen) geöffnet und bietet auch Unterkünfte.

Der Fundusfeiler ist 3.003 Meter hoch und ein schöner Aussichtsberg.

Ausflug ins höchst gelegen Dorf Österreichs vom Widum in Köfels aus

Hängebrücke Rofener Höfe
Ausflüge vom Widum in Köfels aus
Rofener Höfe Vent

Von Umhausen bzw. Köfels sind es mit dem PKW ca. 30 Kilometer bis Sölden im hinteren Bereich des Ötztales. Nach dem Ort Sölden kann man entweder links Richtung Timmelsjoch und Südtirol (Meran) weiterfahren oder man nimmt die Straße rechts Richtung Vent dem höchst gelegenen Dorf Österreichs.

Von Vent aus bieten sich viele Möglichkeiten für erfahrene Bergsteiger, Kletterer und Hochtourengeher. Familien oder nicht so gut bei Kondition befindliche Wanderer gehen an der linken Seite der Ache entlag ca. 30 Minuten zu den Rofener-Höfen.

Überquert man die Hängebrücke über die Ache, wird man auch kulinarisch hervorragend verwöhnt.

Das Ötztaler Heimat- und Freilichtmuseum

Heimatmuseum Ötztal vom Widum in Köfels aus

Das Ötztaler Heimat- und Freilichtmuseum in Lehn bei Längenfeld zeigt die verklingende bäuerliche Welt des Ötztales.